Facebook
Youtube
RSS Feed

Fabienne Egli Schweizermeisterin im Speerwurf!!!!!

Details

U16/18 Schweizermeisterschaften Leichtathletik in Riehen

Gleich drei Athletinnen des TV Siebnen (Fabienne Egli, Lena Hörler, Samira Harperink) habe Limiten für die U16/U18 Schweizermeisterschaften in Riehen geschafft und sind am vergangenen Wochenende bei ihrem Saisonhöhepunkt im Einsatz gestanden.

Fabienne Egli im Kugelstossen mit erstem Ausrufezeichen!

In der Kat. U16 stand Fabienne Egli im Einsatz. Sie hatte sich gleich in 4 Disziplinen für die SM qualifiziert und startete als erstes in der Disziplin Kugelstossen. Mit einer guten Startserie von 11.92m/11.92m/11.98m (3x PB) erreichte sie den Final der besten acht und konnte sich am Schluss auf dem sehr guten 6. Rang klassieren, was eine erste Auszeichnung bedeutete. Gespannt war man auf ihre zweite Disziplin, das Diskuswerfen. Dort rangierte sie an zweiter Stelle in der CH-Bestenliste und gehörte somit zu den Favoritinnen. Leider misslang Fabienne der Wettkampf komplett. Im ersten Versuch warf sie lediglich 27.12m (bei einer PB von 38.16m), gefolgt von 2 ungültigen Versuchen. Damit verpasste sie den Final und wurde am Schluss im 13. Rang klassiert. Zwei weitere Chanchen hatte Fabienne noch am Sonntag.

In der Kat. U18 hatte sich Samira Harperink auch in 3 Disziplinen qualifiziert. Am Samstag stand Kugelstossen auf dem Programm, wo sie als 7. Beste auf der Meldeliste geführt war. Leider gelang kein Stoss nach Wunsch, so dass trotz guten Ansätzen nicht der gewünschte Exploit zustande kam. Mit 11.64m verpasste sie als Zwölfte den Final um 24 cm.

Schweizermeistertitel für Fabienne Egli im Speerwerfen!

Als erstes lief Fabienne Egli über 80m Hürden den Vorlauf und zeigte, dass sie auch schnell laufen kann. Mit einer Zeit von 12.68 Sek. qualifizierte sie sich für den Halbfinal. Kurz darauf griff auch Samira Harperink über 100m Hürden im Vorlauf an. Bis zur Rennhälfte hielt sie mit der Spitze mit, schlug dann an einer Hürde an un verlor den Rhytmus, womit sie mit 15.69 Sek. den Halbfinal verpasste. Lena Hörler starte über 200m in der Kategorie U18, obwohl sie noch eine U16 Athletin ist, da es keine 200m in ihrer Kategorie gibt. Mit einem beherzten Start und schnellen Kurve hilelt sie gut mit, bis sie sich auf der Gerade etwas verkrampte und so noch etwas Zeit verlor. Mit der Zeit von 27.84 Sek. schied auch sie im Vorlauf aus.

Das Highlight sollte der Speerwurf werden. Gleich im ersten Versuch verbesserte Fabienne Egli ihre eigene PB und den Kantonalrekord auf hervorragende 49.66m. Als Jahresbeste gestartet gab sie so gleich den Tarif bekannt und in den folgenden Versuchen sollte keine Athletin mehr an die Weite von Fabienne herankommen. Beim allerletzten Versuch, als der Sieg schon sicher stand, warf Fabienne den Speer mit 49.32m nochmals nahe an die 50m Marke. Damit holte sie sich klar und verdient ihren ersten Schweizermeistertitlel!!  Super und herzliche Gratulation!!

Nach ihrem Triumpf im Speer durfte Fabienne noch im Halbfinal über die 80m Hürden antreten. Leider lief sie etwas zu schnell aus den Pflöcken, so dass der Fehlstart zur Disqualifikation führte. Zum Schluss versuchte Samira Harperink, im Speer ebenfalls noch ein gutes Resultat zu erzielen, was leider nicht gelang. Irgendwie war bei Samira der Wurm drin und so konnte sie lediglich 32.62m werfen, womit sie als 15. den Final ebenfalls verpasste.

An dieser Stelle auch noch herzliche Gratulation an die Kim Flattich vom TSV Galgenen, welche über die 100m Hürden mit 13.70 Sek. eine super Zeit lief und ebenfalls Schweizermeisterin wurde.

Insgesamt sind die Schweizermeisterschaften ein toller Erfolg und eine super Erfahrung für die jungen Siebner Leichtathletinnen!

Bilder von Fabi, Lena & Samira und weiteren Athletinnen findet ihr auf: http://www.deinsportmoment.ch/index_2.html# 

    Schreiben Sie einen Kommentar