Facebook
Youtube
RSS Feed

Fabienne Egli 2. Rang an UBS Kids Cup Schweizerfinal!

Details

Fabienne Egli 2. Rang an UBS Kids Cup Schweizerfinal!

Mit Fabienne Egli konnte sich erneut eine Athletin des TV Siebnen für den Schweizerfinal des UBS Kids Cup qualifizieren. Im Zürcher Letzigrund versuchte sie am letzten Samstag, bei ihrer letzten Teilnahme noch einen Top Rang zu erreichen.

Mit dem 60m Sprint machte ihre nominal schwächste Disziplin den Start. Mit einer guten Zeit von 8.52 Sek. Konnte sie sich im Mittelfeld (Rang 21) klassieren und hielt den Rückstand in Grenzen. Als nächstes Stand mit dem Wurf ihre Paradedisziplin auf dem Programm und mit hervorragenden 63.59. erzielte sie einerseits eine neue PB und katapultierte sich auf Zwischenrang 2. Den Abschluss machte der Weitsprung und Fabienne wusste, dass sie über 5m springen musste, um einen Rang auf dem Podest zu behalten. Mit 5.05 im letzten Versuch gelang ihr genau das uns so konnte sie den 2. Rang behaupten und wurde nur von Annik Kälin geschlagen, welche eine Allzeitbestleistung für Mädchen erzielte. Mit diesem grossartigen Erfolg geht die UBS Kids Cup Karriere von Fabienne Egli zu Ende – herzliche Gratulation!!

 

3 Siebner am Schweizerfinal des swiss athletics Sprint

Am Kantonalfinal in Freienbach starteten einige Siebner Nachwuchsathletinnen und Athleten und dabei konnten sich gleich 3 Siebner für den Schweizerfinal qualifizieren!

Bei den Mädchen W15 gelang Lena Hörler über 80m mit 11.06 Sek. ein guter Lauf im Final und so qualifizierte sie sich als sehr gute Zweite für den CH-Final. In der Kategorie Mädchen W12 erreichte Lisa Ronner mit 9.20 Sek. den sehr guten 3. Rang und qualifizierte sich ebenfalls für den CH-Final. Das gleiche Kunststück gelang auch Fabian Gisler in der Kategorie Knaben M13. Er lief im Final 8.48 Sek. und qualifizierte sich ebenfalls auf dem 3. Rang für den Schweizerfinal. Ein schöner Erfolg für die 3 jungen Siebner und man darf gespannt auf ihr Abschneiden am Schweizerfinal in Langenthal sein.

Auch die weiteren Siebner Athletinnen und Athleten wusste durchaus zu gefallen, erreichten sie doch 4 weitere Finalplätze:

W15: 5. Rang Jasmin Kürzi, 11.62 Sek. / W14: 4. Rang Melisa Arslani, 11.66 Sek. / W13: VL Jana Bruhin 9.04 Sek. / W12: VL Corina Schuler, 9.30 Sek. / W10 VL Nadja Schuler, 10.50 Sel.

M14: 6. Jonas Diethelm, 11.72 Sek.; VL Ivo Rüegg, 12.16 Sek. / M13: 4. Rang Dominik Diethelm 8.94 Sek. / M10: VL Marco Büeler, 10.04 Sek.

    Schreiben Sie einen Kommentar