Facebook
Youtube
RSS Feed

Erfolgreicher Getu-Wettkampf in Glarus

Details

Auch dieses Jahr brillierten die Turnerinnen und Turner der Geräteriege Siebnen am Glarner Gerätecup. In den Buchholzhallen in Glarus wurden die turnerischen Künste von Gross und Klein mit guten bis ausgezeichneten Noten sowie mehreren Podestplätzen belohnt.

In der Kategorie 1 sicherte sich Rony Lacher an seinem ersten Wettkampf überhaupt gleich die Goldmedaille, dicht gefolgt von Timo Steiner auf dem dritten Platz. Bei den Mädchen verpasste Stefania Di Meco um nur 0.25 Punkte knapp die Auszeichnung.

In der Kategorie 3 holte sich Salome Koller eine weitere Bronzemedaille und ihre Turnkollegin Selina Pfister durfte sich mit dem 6. Rang eine Auszeichnung abholen.

Unsere fleissigen Turnerinnen der Kategorie 4 zeigten einmal mehr starke Leistungen, welche auch entsprechend belohnt wurden: Mit einem Total von 37.00 Punkten gewann Tabea Züger vor Lisa Ronner mit 36.50 Punkten. Weitere Auszeichnungen gingen an die Zwillinge Diolaiuti Anja und Lara, welche die Plätze 5 und 6 belegten.

Etwas unglücklich starteten die Damen der Kategorie 5 in den Wettkampf. Mit Martina Lacher und Daniela Odermatt mussten gleich zwei talentierte Turnerinnen den Wettkampf wegen Verletzungen vorzeitig abbrechen. Somit ging die einzige Auszeichnung in dieser Stärkeklasse an Lisa Rusch, welche sich mit einer Punktzahl von 36.80 den guten 5. Rang holte.

Bei den Turnern siegte Jonas Romer mit 46.95 Punkten und den sehr hohen Noten 9.65 an den Schaukelringen und 9.60 am Boden. Des Weiteren wurde auch Robin Rufer auf dem 5. Rang mit einer Auszeichnung belohnt.

In der Kategorie 6 stellten die Siebner Turnerinnen auch dieses Mal ihre Mitstreiterinnen in den Schatten und sicherten sich die Ränge 1 bis 4. Jenny Ronner siegte mit den hervorragenden Noten 9.85 an den Schaukelringen und 9.75 am Boden. Salome Züger zeigte eine nahezu perfekte Bodenübung, welche mit der fantastischen Note 9.90 honoriert wurde. Die Plätze 3 und 4 gingen an Sheila Schnyder und Rahel Züger. Bei den Turnern wurde Marco Fleischmann als Dritter aufs Podest gerufen.

In den obersten Kategorien glänzten und siegten Michi Stachel mit einer glatten 10.00 an den Schaukelringen und Cindy Kobler mit einem sehr guten Total von 38.00 Punkten.

Am späten Abend sorgte der sogenannte Superfinal für weitere Highlights. Die besten 8 Turnerinnen und Turner der Klassen K5-K7 durften erneut ihr Können unter Beweis stellen. Mit kreativen Darbietungen an einzelnen Geräten traten sie gegeneinander an und mussten eine prominente Glarner Jury überzeugen. Gleich 7 Mitstreiterinnen und Mitstreiter kamen aus der Geräteriege Siebnen. Schlussendlich durften Michi Stachel und Jenny Ronner den Cup Sieg feiern und den Wanderpreis entgegennehmen.

Nach diesem erfolgreichen Anlass mit vielversprechenden Leistungen blicken die Leiter erwartungsvoll auf die nahenden Schweizermeisterschaften, welche für die Turnerinnen am 31.Oktober./1.November in Frauenfeld und für die Turner am 7./8 November in Willisau stattfinden.

27.09.2015 Manuela Nussbaumer

    Schreiben Sie einen Kommentar